Über uns

Smartfeld ist eine interdisziplinäre Initiative des Innovationsnetzwerks Startfeld, der Empa, der GBS St. Gallen, der Fachhochschule St.Gallen, der NTB Buchs, der Pädagogischen Hochschule St.Gallen und der Universität St.Gallen mit dem Ziel, Kreativität und Zukunftskompetenzen zu fördern sowie Kinder und Jugendliche für die Herausforderungen des digitalen Zeitalters fit zu machen.

site pic

Unter dem Credo «Technologie + Kreativität» leistet das Smartfeld einen Beitrag zur gezielten Förderung der MINT-Fächer (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik) und schafft darüber hinaus inspirierende Lern- und Experimentierräume durch die Integration der Expertise aus Bildung, Forschung und Praxis.

Unsere Vision

«Wir begeistern die Ostschweizer für Technologien und Innovationen.»

Im Smartfeld wollen wir:

  • an morgen denken, indem wir heute digitale Fähigkeiten und technische Kreativität ganz selbstverständlich entwickeln.

  • Impulse setzen, indem wir als Vordenker und Multiplikatoren agieren: Mit Schülerinnen und Schülern lernen, für Lehrpersonen und Eltern ein ergänzendes Angebot bieten.

  • einen fruchtbaren Schulterschluss zwischen Bildung, Wirtschaft und Gesellschaft anstossen und den Herausforderungen des digitalen Zeitalters interdisziplinär begegnen.

  • mutig voraus gehen – und Chancen auch greifbar machen.

«Smartfeld: Gezielt in Zukunftskompetenzen investieren, indem wir heute eine Plattform schaffen, die digitale Chancen nutzt».

Welche Kompetenzen brauchen wir im 21. Jahrhundert, um ein sinnstiftendes Leben zu führen und gleichzeitig gesellschaftliche Verantwortung zu übernehmen? Abgestimmt auf den Lehrplan 21 bereitet Smartfeld Schülerinnen und Schüler sowie Lehrpersonen auf die Herausforderungen der Zukunft vor. Durch folgende Punkte schafft die Initiative Smartfeld innovative und authentische Lernräume, welche das Lernen im 21. Jahrhundert fördern:

Smartfeld verfügt über erfahrene Teams, welche die Schülerinnen und Schüler durch sämtliche Workshops begleiten. Auf Anfrage stellen wir gerne weiterführende Lernmaterialien (Theorieunterlagen, E-Learning und Journalblätter) zur Verfügung, um das Gelernte zu vertiefen. Für eigene Experimente können Experten hinzugezogen werden – lassen Sie sich von den Lern- und Experimentierräumen inspirieren.

Img

Didaktisches Leitbild

Zielgruppen und Absicht

Smartfeld bietet Lehrpersonen, Kindern und Jugendlichen, sowie der Öffentlichkeit die Möglichkeit, die digitale Transformation unserer Gesellschaft und Wirtschaft zu erleben, zu erproben und neue Technologien in traditionellen Kontexten kreativ einzusetzen und kritisch zu hinterfragen. Smartfeld fördert die Bildung der «Digital Literacy», der digitalen Kompetenz von Lehrpersonen und der Schülerinnen und Schüler, d. h. die Fähigkeiten von Technologie Verständnis und Technologie Anwendung, um die Relevanz in der Gesellschaft zu erkennen und zu reflektieren. Smartfeld ist ein Innovation Lab für Bildung, eingebettet ins Startup-Ökosystem von Startfeld. In diesem authentischen, inspirierenden Umfeld, in welchem Jungunternehmer die digitale Transformation und neue Technologien in ihren Geschäftsmodellen umsetzen, kann die «neue Welt» hautnah miterlebt werden.

Partner

Smartfeld ist eine interdisziplinäre Initiative des Innovationsnetzwerks Startfeld, der Empa, der Universität St. Gallen HSG, der Pädagogischen Hochschule St. Gallen PHSG, der Interstaatlichen Hochschule für Technik Buchs NTB, der Fachhochschule St. Gallen FHS und neu des Gewerblichen Berufs- und Weiterbildungszentrum St. Gallen GBS sowie zahlreicher lokaler Akteure. Die Bildungspartner von Smartfeld entwickeln gemeinsam interdisziplinäre Lernerlebnisse, bei denen die Begeisterung für neue Technologien und Innovationen geweckt werden sollen. Dabei sind stetige Rückkoppelungen, Überarbeitungen und Ergänzungen des Angebotes aufgrund der sich rasant verändernden Rahmenbedingungen und den empirisch fundierten Erkenntnissen ein «Muss».

Angebot

Smartfeld als ausserschulischer Bildungsort mit unterschiedlichen Kursen und Workshops ermöglicht :

  • primär eine auf allen Zielstufen der Volksschule und der Sek II gerichtete lehrplankonforme Auseinandersetzung mit neuer Technologie und Innovation, und sekundär ausserschulisches Lernen für die breite Öffentlichkeit
  • ein besseres Verständnis der Bedeutung der Kreativität als Triebkraft für die Anwendung von neuen Technologien
  • eine zielgerichtete Förderung von Grundkompetenzen im digitalen Bereich (Programmieren, digitales Wissen verstehen und vermitteln)
  • eine Förderung der Lernprozesse in Bezug auf den Umgang mit Fehlern
  • Lernerlebnisse für Lehrpersonen und Schülerinnen und Schüler und die breite Öffentlichkeit in einem authentischen Kontext wo sich Bildung und Wirtschaft treffen
  • eine Stärkung der «Digital literacy» der Lehrpersonen und der Schülerinnen und Schüler und der breiten Öffentlichkeit

Die Einbettung ins Startup-Ökosystem von Startfeld stellt sicher, dass junge Menschen auf spielerische Weise mit Jungunternehmern in technologienahen Bereichen in Berührung kommen und damit hautnah einen Teil der neuen Wirtschaft und der Bedeutung von neuen Technologien erleben können.

Dr. Hans Altherr, Präsident Verein Startfeld

Mitwirkende

Startfeld

Dr. Hans Altherr

Präsident Startfeld / Smartfeld

Dr. Cornelia Gut-Villa

Geschäftsführerin Smartfeld

Regula Fraefel

Peter Frischknecht

Lorenz Ineichen

Timur Sagirosman

Lea Stäger

Manuela Vetsch

Empa

Prof. Dr. René Rossi

Leiter Abteilung Biomimetic Membranes and Textiles an der Empa in St.Gallen,

Urs Bünter

Michel Schmid

Fachhochschule St.Gallen (FHSG)

Beda Meienberger

Co-Leiter Kompetenzzentrum Ambient Assisted Living AAL-FHS

Felix Hug

GBS St.Gallen

Daniel Kehl

Stv. Rektor und Bereichsleiter Grundbildung

Corinne Seidl

Universität St.Gallen (HSG)

Prof. Dr. Andrea Back

Professorin, Lehrstuhlinhaberin und Direktorin am Institut für Wirtschaftsinformatik der Universität St. Gallen

Arne Grütner

Barbara Josef

Dr. Mario Silic

Pädagogische Hochschule St.Gallen (PHSG)

Prof. Dr. Nicolas Robin

Leiter Institut Fachdidaktik Naturwissenschaften

Sandra Bruggmann

Prof. Dr. Matthias Kirf

Rahel Schmid

Eva Steingruber

Externe Unterstützer

Carla Caminati

Severin Edelmann

Peter Gabriel

Namics

Jürg Stuker und Lara Mogge

Samuel Niederer

Björn Schmidtke

Clemens Waibel

Leo Widmer

NTB Interstaatliche Hochschule für Technik Buchs

Andreas Ettenmeyer

Prorektor

Advisory council

Gabriele Dobernecker

Empa

Cornelia Grill

Sefar

Prof. Dr. Titus Guldimann

PHSG

Renée Lechner Kantonsschule am Brühl

…und viele mehr.

Herzlichen Dank!

Smartfeld ist das einzigartige Ergebnis der Zusammenarbeit zwischen Wissenschaft, Bildung und Praxis und bietet Antworten auf aktuelle Herausforderungen der Gesellschaft.

Prof.Dr. Titus Guldimann

Partner

Das Smartfeld ist eine interdisziplinäre Initiative des Innovationsnetzwerks Startfeld, der Empa, der Fachhochschule St. Gallen, der GBS, der Interstaatlichen Hochschule für Technik Buchs NTB, der Pädagogischen Hochschule St.Gallen und der Universität St.Gallen sowie zahlreichen lokalen Akteuren.

Stiftungen

Smartfeld wird unterstützt von folgenden Stiftungen:

AVINA Stiftung | Dr. Fred Styger Stiftung | Ernst Göhner Stiftung | Gebert Rüf Stiftung | Hans und Wilma Stutz Stiftung | HUBER + SUHNER Stiftung | Lienhard-Stiftung | Stiftung Ostschweizer Stickfachschule St. Gallen | Steinegg Stiftung

Ein smartes Danke-schön für die Unterstützung!

Hast du Fragen?

Gönner
AVINA Stiftung | Dr. Fred Styger Stiftung | Ernst Göhner Stiftung | Gebert Rüf Stiftung | Hans und Wilma Stutz Stiftung | HUBER + SUHNER Stiftung | Lienhard-Stiftung |
Stiftung Ostschweizer Stickfachschule St. Gallen | Steinegg Stiftung

site picsite picsite picsite picsite picsite picsite pic